ImpressumKontaktLinks
GER 20.04.13 - 21.04.13 Ammerländer Finn-Cup 1,1

Zwischenahner Segelklub von 1893 e.V.

Friesen Cup
Seerosenweg 10
26160 Bad Zwischenahn
Telefon 04403/2571
Fax 04403/983127
E-Mail ZSKRegatta[at]gmx.de

www.zsk-online.de

Ammerländer Finn Cup 20./21.04.13

Nach dem langen und überaus kalten Winter freuten sich doch viele endlich wieder mit unserer geliebten Jolle  zum Wettkampf anzutreten. Für viele war es die erste Ausfahrt des Jahres. So wundert es dann auch kaum, daß die Tage vor dem Ammerländer Finn Cup eifrig zum Training genutzt wurden. Am Donnerstag war dies allerdings wegen orkanartiger Winde nicht möglich. Am Samstag war es dann wieder kälter geworden, aber es wehte ein prächtiger Wind aus Nord. Die ideale Richtung für das Zwischenahner Meer. Die Wettfahrtleitung hatte 3 Läufe für diesen Tag angesetzt bei 8 - 12 kn. Es war wie immer tricki, der Wind kam mit Drehern und Walzen von links oder rechts. Es war so recht nichts planbar, man mußte halt zu den Windwalzen hin. Das gelang Ulli Breuer am besten, mit 3 ersten Plätzen zeigte er Dominanz. Gefolgt von Sebastian Schmidt-Klügmann, der nicht minder aufmerksam segelte und 3 mal 2ter wurde. Ich bin wohl gut durch den Winter gekommen und so war ich am Ende des ersten Tages 3ter, gefolgt von Düsi,der einmal im Wasser schwamm.  Dies Schicksal ereilte auch Dirk Meid. Er mußte dann leider wegen Unterkühlung und Rückenprobleme aufgeben.
Abends dann der  Seglerhock mit reichhaltingem Buffet, alle waren zufrieden.
Am Sonntag hatte der Wind  leider auf Ost gedreht, eine für Zwischenahn eher problematische Richtung. Leicht und löchrig wars, manchmal etwas grenzwertig.Man kannn da Spaß dran haben - muß es aber nicht, war Düsis Kommentar. Helmut Lömker und Klaus Reffelmann führten das Feld lange an. Am Ende setzten sich aber wieder Ulli und Sebastian durch.
Mit einem herzlichen Dank an die umsichtige Wettfahrtleitung, welche immer up and down angezeigt hatte, ging die Preisverteilung zu Ende.
Die Preisträger:
1. Ulli Breuer - 4 Punkte
2. Sebastian Schmidt-Klügmann, 8 Punkte
3. Friedrich Müller, 17 Punkte
4. Karl Heinz Erich, 23 Punkte
5. Kai-Uwe Göldenitz, 26 Punkte
6. Klaus Reffelmann, 28 Punkte
7. Hartmut Duisberg, 30 Punkte

Die Teamkanne wurde auch ausgesegelt. 7 Teams hatten gemeldet. Eindeutiger Sieger wurde das Team Osnabrück mit unserem Präsidenten Uwe Barthel, Sebastian Schmitt-Klügmann und Holger Krasmann. Herzlichen Glückwunsch. Am kommende Wochende sehen wir uns alle wieder in Steinhude.
Bis dahin

Friedrich
GER 146

zurück

Regattentermine November 2014

GER 02.11.13 - 03.11.13 Finn-Finale Rupenhorn
GER 02.11.13 - 03.11.13 Rheinstes Finnish
GER 30.11.13 - 01.12.13 Nikolausregatta Töppersee

top