• IDM 2017 - Wannsee - VSaW - Friedrich Bungert

  • IDM Wannsee 2018

  • Finn EM Cadiz 2018 - Robert Deaves

  • IDM Wannsee 2018

  • Finn EM Cadiz 2018 - Robert Deaves

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

Second HandFinnwelle auf FacebookRegattentermine aufs Handy

GER

28.07.18 - 29.07.18

GER

28.07.18 - 29.07.18

GER

04.08.18 - 05.08.18

GER

07.08.18 - 12.08.18

GER

21.04.18 - 22.04.18

Ammerländer Finn-Cup

1,15

Zwischenahner Segelklub von 1893 e.V.

Friesen Cup
Seerosenweg 10
26160 Bad Zwischenahn
Telefon 04403/2571
Fax 04403/983127
E-Mail ZSKRegatta[at]gmx.de


www.zsk-online.de

 

 

Sommer, Sonne, Bad Zwischenahn


Auch auf die Gefahr hin, dass ich zum Alleinunterhalter der Finnklasse werde: Es hat mich (mal wieder) getroffen. Ich bin am 21./22.04.2018 beim Friesen-Cup Dritter geworden. Sonne und Temperaturen konnten nicht besser sein, ein überwiegend wolkenloser Himmel (mit Ausnahme des Durchzugs eines Wolkenfeldes zum Start am Sonntagmorgen) machten das Wochenende perfekt. Bleibt nur zu hoffen, dass das nicht schon der Sommer 2018 war! Lediglich der Wind aus Richtungen um Nord schwächelte zum ersten Start am Samstag um 13 Uhr ein wenig und so wurde die Wettfahrt zur Einhaltung der Targetzeit stark verkürzt. Dann folgte windmäßig lange nichts, umlaufend bis gar nichts.  Aber der Wettfahrtleiter hielt uns auf dem Wasser und sollte Recht behalten: Es setzte sich am Nachmittag erneut ein durchaus brauchbarer Wind aus der gleichen Richtung durch, sodass noch zwei weitere Wettfahrten gesegelt werden konnten. Gegen 17.30 Uhr war dann der Massenansturm aller teilnehmenden Bootsklassen (505, 420 und Finns) auf die Slipanlage erledigt und alle Segler hatten wieder festen Boden unter den Füßen. Ab 19 Uhr konnten wir dann am gewohnt reichhaltigen Buffett die Gabel zum Mund führen und das eine oder andere Bierchen bei kurzweiligen Gesprächen trinken. Sonntag war dann noch eine Wettfahrt zu 11 Uhr angesetzt, die bei Wind aus östlichen Richtungen und 8 – 12 kn ungekürzt gesegelt werden konnte.

Die Preisverteilung fand dann gegen 14.30 Uhr statt. Die Einzelplatzierungen und das Gesamtergebnis findet ihr in der Ergebnisliste.

Zum sportlichen Wert der Veranstaltung: Die Teilnahme mehrerer (und dann noch stark unterschiedlich schneller) Klassen führt insbesondere an den Wendemarken immer wieder zu Verwerfungen. Der eine will das Dreieck segeln, der andere aber downwind, usw., usw.

Zu unserer Klasse: Erfreulich war das Auftreten der neuen oder „wiedererwachten“ Klassenvereinigungsmitglieder Lutz Steinemann, Dr. Wolfgang Mares, Robert Willms und Hermann Grube.

Zum Ergebnis: Es hat sich einmal mehr gezeigt, dass man „nur“ halbwegs konstant segeln muss: Martin hat das am besten, Dirk am zweitbesten hinbekommen. Als Gewinner der Teamwertung konnten Friedrich Müller, Helmut Lömker und Uwe Kinast gekürt werden.

Uwe Barthel
GER 62

 

 

11.07.18

Kassenprüfungsbericht

Hier findet ihr den Prüfbericht mehr


04.07.18

Einladung zum Trainingswochenende in Travemünde

Update: Bis jetzt haben 4 Teilnehmer zum Wochenende fest zugesagt und ein paar womehr


03.07.18

IDM 2018 – Meldeschluss

Bekanntlich findet unsere IDM dieses Jahr in Friedrichshafen am Bodensee beim WYC in der Zeit vomehr