• IDM 2017 - Wannsee - VSaW - Friedrich Bungert

  • IDM Wannsee 2018

  • Finn EM Cadiz 2018 - Robert Deaves

  • IDM Wannsee 2018

  • Finn EM Cadiz 2018 - Robert Deaves

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

Second HandFinnwelle auf FacebookRegattentermine aufs Handy

GER

28.07.18 - 29.07.18

GER

28.07.18 - 29.07.18

GER

04.08.18 - 05.08.18

GER

07.08.18 - 12.08.18

17.09.13

Mit Deutschem Olympischen Finn-Projekt zurück an die internationale Spitze



Am Dienstag trafen sich Vertreter des Finn Teams Germany (FTG), der Finn Klassenvereinigung (Finn KV), des Sailing Team Germany (STG) e.V., der STG Academy und des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) mit Trainern und Sportlern am  Bundesstützpunkt Kiel, um gemeinsam das Deutsche Finn-Projekt auf den Weg zu bringen.

Startschuss Deutsches Finn-Projekt

Teilnehmer des Treffens (von links): Joachim Hellmich (STG), Per Baagoe (DSV), Eike Martens, Thomas Piesker (DSV), Lennart Luttkus, Philipp Kasüske, Nadine Stegenwalner (DSV), Achim Hantke (DSV), André Budzin (Finn-KV) mit einem von drei gesponserten Finns für die Trainingsgruppe

Das Treffen bildete den Startschuss zur Begründung einer neuen Trainingsgruppe unter Anleitung von Finn-Trainer Per Baagoe. Diese soll sich zusammensetzen aus bereits aktiven Einhand-Seglern mit umfassender taktischer und athletischer Basisausbildung im Laser. Neben den Nachwuchssportlern Lennart Luttkus, Eike Martens und Philipp Kasüske sind außerdem Max Kolhoff und Jan Kurfeld für die Trainingsgruppe vorgesehen.

„Mit dem Finn-Projekt möchten wir neue Standards setzen für die Zukunft des olympischen Finns in Deutschland,“ so Nadine Stegenwalner, Sportdirektorin des DSV.  "Der Finn ist eine anspruchsvolle Einhandklasse für erfahrene und große Segler mit entsprechender körperlicher Konstitution. Als Einstiegsboot in die olympische Einhandszene ist er deshalb eher ungeeignet. Es ist demnach wichtig, dass Einsteiger bereits über eine umfassende Ausbildung im Laser verfügen und darüber hinaus internationale Erfolge vorweisen können," erklärt Stegenwalner die neue Strategie zum Aufbau der Trainingsgruppe.

Die Kooperation ‚Deutsches Finn-Projekt‘ erwuchs aus einem Treffen zwischen dem DSV, FTG und der Finn KV Ende letzten Jahres. Der erste Schritt bestand aus den Vorbereitungen der Finn EM 2013 in Warnemünde. Als zweiter Schritt sind nun die Etablierung einer Trainingsgruppe sowie die langfristige und konstruktive Zusammenarbeit am Bundesstützpunkt Kiel des DSV geplant, um junge Finnsegler nachhaltig für ihren Weg an die Weltspitze mit dem Ziel Olympische Spiele zu wappnen.

Der DSV bedankt sich in diesem Zusammenhang ganz besonders beim Finn Team Germany und der Klassenvereinigung, die den Sportlern gegen eine geringe Nutzungsgebühr drei Finns zur Verfügung stellen. Außerdem gilt sein Dank der STG e.V.  für die finanzielle Unterstützung des Projektes.

(Hamburg, 12. September 2013)

Quelle: www.dsv.org

http://www.dsv.org/index.php?id=105&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=982&tx_ttnews[backPid]=16&cHash=9c7dffe11083f7f10b3657a223b0885a



News

11.07.18

Kassenprüfungsbericht

Hier findet ihr den Prüfbericht unserer Kassenprüfer.mehr


04.07.18

Einladung zum Trainingswochenende in Travemünde

Update: Bis jetzt haben 4 Teilnehmer zum Wochenende fest zugesagt und ein paar wollen sich noch entscheiden. Außerdem werden einige in der Woche bis zur Regatta am Mövenstein bleiben bzw. anreisen mehr


03.07.18

IDM 2018 – Meldeschluss

Bekanntlich findet unsere IDM dieses Jahr in Friedrichshafen am Bodensee beim WYC in der Zeit vom 7.-12.08.2018 statt; die Anzahl der bislang eingegangenen Meldungen ist mäßig und ich möchte denjmehr


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste zurück 1-3 4-6 7-9 10-12 13-15 16-18 19-21 vor Letzte >>