• IDM 2017 - Wannsee - VSaW - Friedrich Bungert

  • IDM Wannsee 2018

  • Finn EM Cadiz 2018 - Robert Deaves

  • IDM Wannsee 2018

  • Finn EM Cadiz 2018 - Robert Deaves

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • IDM Wannsee 2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

  • EM2018

Second HandFinnwelle auf FacebookRegattentermine aufs Handy

GER

28.04.18 - 29.04.18

GER

28.04.18 - 01.05.18

GER

05.05.18 - 06.05.18

GER

05.05.18 - 06.05.18

GER

05.05.18 - 06.05.18

GER

06.05.18 - 07.05.18

27.12.15

Sportler des Jahrs


Quelle: www.ostsee-zeitung.de

Schwerin. OSTSEE-ZEITUNG: Sie sind seit Jahrzehnten dem Wassersport verbunden. Einmal Segler, immer Segler?

Andre Budzien: Das kann man so sagen. Ich habe 1976 beim damaligen SC Traktor Schwerin auf einer OK-Jolle angefangen, war dann jahrelang mit einem Finn Dinghy unterwegs und segle derzeit in beiden Klassen. So lange es Spaß macht und gesundheitlich geht, soll das auch so bleiben.

OZ: Sie waren schon vor der Wende im Finn Dinghy erfolgreich und haben in den zurückliegenden Jahren nach langer Pause erfolgreich an diese Karriere angeknüpft. Warum dieses Comeback?

Budzien: Ich war 1987 DDR-Meister und 1990 noch einmal EM-Sechster im Finn, aber danach hatte die berufliche Karriere Vorrang. Dass ich jetzt wieder Regatten segle, ist eigentlich ein Zufall. 2003 fanden die Masters-Weltmeisterschaften im Finn in Schwerin statt. Ich habe es probiert und bin seither jedes Jahr dabei, war dreimal Weltmeister und sechsmal Zweiter. Als 2011 die Deutschen Meisterschaften im OK in Schwerin ausgefahren wurden, konnte ich mit meinem Boot von 1981 teilnehmen und gewinnen. Seitdem bin ich auch in dieser Klasse unterwegs.

OZ: Mit der OK-Jolle sind Sie 2015 zum zweiten Mal Weltmeister geworden. Wo nehmen Sie Ihre Motivation her?

Budzien: Ich habe mit dem Segeln einen Sport gefunden, den ich auch mit 53 Jahren noch auf einem vernünftigen Niveau betreiben kann. Die OK-Jolle ist zwar kein olympisches Boot, aber sie lässt sich prima segeln. Außerdem gibt es in dieser Klasse viele Segler, die einmal international erfolgreich waren. Dass ich mich 2012 vor Dänemark auf Anhieb gegen über 130 Kontrahenten durchsetzen konnte, war natürlich ein zusätzlich Ansporn.

Die OSTSEE-ZEITUNG sucht auch in diesem Jahr wieder die Sportler des Jahres 2015. Die Wahl läuft in Kooperation mit dem Norddeutschen Rundfunk und dem Landessportbund bis zum 10. Januar 2016.

Nominiert wurden die jeweils fünf erfolgreichsten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften aus Mecklenburg-Vorpommern. Wir stellen die Kandidaten im Vorfeld in Kurzinterviews vor.

Die Sieger werden bei einer großen Gala im März 2016 gefeiert.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir

5 x iPad Air 2, Wifi, 16 GB incl. 3 Monate OZ-Digital-Abo

2 hochwertige Citybikes

1 Samsung-TV UE 48 JU 7090

1 Wellness-Wochenende für 2 Personen im Hotel The Grand Ahrenshoop (2 Übernachtungen)

9 x 2 Karten für die Sportgala im Hotel The Grand Ahrenshoop inkl. einer Übernachtung im Doppelzimmer

2 Gutscheine für einen Aufenthalt in einer Jugendherberge in MV (3 Übernachtungen mit Vollpension für eine Familie 2 Erw. und bis zu 3 Kinder)

1 Bildband „Sporthighlights“

 

 

DIE KANDIDATEN

DIE WAHL



http://evenements.srr-sailing.com/finn2014/wp-content/themes/finn2014/assets/finn-europeans.png

29.12.14

Olympia Machbarkeitsstudie

Die Hansestadt Rostock hat in der vergangenen Woche in der Presse eine Studie veröffentlicht, mehr


29.12.14

INFOPOST - 78. WARNEMÜNDER WOCHE | 4. bis 12. Juli 2015

Liebe Seglerinnen und Segler,für die kommende WARNEMÜNDER WOCHE und auch für die darauf folgenmehr


SOCIAL LINKS